Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

20.05.2021

Kommunale Hochbauförderung 2021

Sechs Bauprojekte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen erhalten eine Förderung

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat hat heute die Zuweisungen nach Art. 10 FAG für kommunale Hochbauprojekte bekanntgegeben.



„Wir freuen uns, dass sechs Projekte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in diesem Jahr eine Förderung erhalten “, so die Landtagsabgeordneten Harald Kühn und Martin Bachhuber.

„Diese Unterstützungsleistungen sind ein wichtiger Eckpfeiler beim Erhalt und Bau unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen“, betonten beide.

„Der Freistaat zeigt sich damit wieder einmal als verlässlicher Partner und Förderer unserer Kommunen. Die staatliche Förderung ist ein positives Signal für die schulische Infrastruktur im Landkreis Garmisch-Partenkirchen.“

Die Zuweisungen für kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen im Haushaltsjahr 2021:

Zuweisungsempfänger: Gemeinde Bad Kohlgrub, Fördermaßnahme: Generalsanierung der Freisportanlagen "Am Erle" (Anteil Schulsport)
Betrag: 10.000 Euro
Zuweisungsempfänger: Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Fördermaßnahme: Neubau einer Realschule in Murnau a. Staffelsee mit Sporthalle
Betrag: 323.000 Euro
Zuweisungsempfänger: Gemeinde Oberau, Fördermaßnahme: Erweiterung der Kindertageseinrichtung
Betrag: 71.000 Euro
Zuweisungsempfänger: Gemeinde Uffing a. Staffelsee, Fördermaßnahme: Generalsanierung der Grundschule
Betrag: 33.000 Euro
Zuweisungsempfänger: Gemeinde Uffing a. Staffelsee, Fördermaßnahme: Umbau des Kindergartens Schöffau zur Schaffung von Krippenplätzen
Betrag: 30.000 Euro
Zuweisungsempfänger: Gemeinde Unterammergau, Fördermaßnahme: Erweiterung der Kindertageseinrichtung
Betrag: 156.000 Euro

 

Für die Finanzausgleichsleistungen stehen 2021 insgesamt rund 10,36 Milliarden Euro zur Verfügung.
Im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs fördert der Freistaat Bayern kommunale Hochbaumaßnahmen insbesondere an öffentlichen Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Zuweisungen nach Art. 10 BayFAG.
Die Förderung des kommunalen Hochbaus nimmt im kommunalen Finanzausgleich einen hohen Stellenwert ein. Aufgrund des nach wie vor ungebrochenen hohen Investitionsbedarfs der Kommunen wurde der Haushaltsansatz für die Förderung kommunaler Hochbaumaßnahmen im Jahr 2021 um 50 Millionen Euro auf ein Rekordniveau von 650 Millionen Euro erhöht.